Mit welchen Tourspielern der PGA hast du Golfbälle getestet?

"Mit Tiger Woods, Sergio Garcia, Justin Rose, Jason Day und Dustin Johnson und vielen anderen."

 

Was kann der normale Golfspieler von deinen Erfahrungen lernen und was ist der beste Weg, einen Golfball für einen Durchschnittsgolfer anzupassen?

Als ich 1990 in die Golfindustrie gekommen bin, testeten die Profis hauptsächlich den Driver oder den Spin eines 8er Eisens. Heute ist der Ball-Anpassungsprozess wesentlich anspruchsvoller, weil die Spieler viele Stunden auf den Grüns damit verbringen und beobachten, wie der Ball auf Pitch-Shots reagiert. Wenn das gut geht, arbeiten sie sich weiter zu Distanzen von 30 yards, dann 75 yards und dann zur vollen Distanz eines Sandwedges, um den Ballflug, den Spin und das Gefühl zu evaluieren.
Als nächstes kommen wir dann, zu den mittleren und langen Eisen, um die Leistung des Balles bei Gegenwind zu testen. Nach dem Testen einer Vielzahl von Prototypen, haben die Tourspieler meistens eine gute Idee, welchen Ball er oder sie bevorzugt. Der letzte Schritt passiert dann am Tee, wo die Golfspieler im Rahmen einer Produkteinführung die Flugbahn beobachten können. Heute fliegen die Golfbälle aller Marken vom Tee in etwa die selbe Distanz. Daher empfehle ich, dass sich Amateure bei der Wahl eines Golfballs an der Distanz unter 100 yards orientieren sollen.

 

Was versteht man unter "Kunden-Preise"

Es ist ganz einfach. Im Gegensatz zu anderen Golfballproduzenten betreiben wir kein großes Marketing, keine großartige Werbung, haben keine Spielerverträge, keine Verkaufsmitarbeiter oder sonstige Overhead-Kosten. Dadurch können wir diese Kostenersparnis an unsere Kunden weitergeben. Wir verkaufen einen Ball, der nur circa die Hälfte kostet wie der Nummer Eins-Ball auf der Golftour. Und wir liefern Ihnen den Ball ohne Versandkosten nach Hause.

 

Welcher Unterschied ist zwischen MY TOUR BALL und dem GET SUM?

My Tour Ball (MTB) ist ein 3-Schicht Urethan gegossener Golfball, gemacht für hervorragende Eigenschaften vom Tee bis zum Grün. Golfer erwarten eine geringere Driver-Spinrate für größere Distanzen, Spin-Kontrolle bei mittleren und kurzen Eisenschlägen, um zu viel Spin und Distanzverlust bei Wind zu vermeiden. Die weiche Urethan-Schale verspricht lange Haltbarkeit, weiches Gefühl und eine hohe Spin-Rate beim kurzen Spiel und sorgt daher rund um das Grün für niedrige Scores.
MTB-Mitbewerber sind: Bridgetone B330RX, Callaway Chrome Soft, Srixon Z Star, Taylor Made Preferred und Titleist PROV 1.

GET SUM ist ein Ball mit niedriger Kompression, ein 2-Schichtball mit weichem Gefühl mit einer Surlinschale designed für weiches Gefühl, hohe Haltbarkeit und geringerem Spin vom Tee bis zum Grün. Mit einem Ball mit geringerem Spin können Golfer mit allen Schlägern mehr Weite erzielen. Geringerer Spin verhilft Golfern zu etwas mehr Kontrolle und hilft Hooks und Slices zu minimieren. Die 2-Schichtkonstruktion macht es auch leichter den Ball in die Höhe zu bringen.
GET SUM-Mitbewerber Sind: Callaway Super Soft, Srixon Q Star, TaylorMade Project (a) und Titleist Velocity.

 

Es gibt viele Firmen, die Golfbälle produzieren und vermarkten. Was sind einige Mythen, die heute rund um Golfball-Eigenschaften existieren?

Es gibt viele Firmen,die "Kompression" und "Schwunggeschwindigkeit" als Schlagworte gebrauchen, um ihre Bälle zu vermarkten. Snell Golf empfiehlt heute den Spielern niemals Golfbälle auszuwählen, die auf Schlagworten wie "Schwunggeschwindigkeit oder "Driver-Weite" basieren.
Unabhängig von der Schwunggeschwindigkeit sind heute Golfbälle auf Driver komprimiert, wo die Bälle aller Marken in etwa gleich weit fliegen. In anderen Worten, kein einziger Ball fliegt signifikant weiter. Ein besserer Weg besteht darin, Golfballeigenschaften zu kreieren, die bei Distanzen von 100 yards oder weniger besonderes leisten. Der Durchschnittsgolfer, der eine Runde in den mittleren 80 spielt,nutzt den Driver während einer Runde maximal vierzehn Mal.Daher sollte das Augenmerk den anderen 70 Schlägen gelten.

 

Wird der Snell Golf Ball auf der Tour gespielt?

Wir wollen nicht sagen, dass dies "nie" passiert, aber das Unternehmen ist so strukturiert, dass wir diese Kostenersparnis an unsere Kunden weitergeben. Wenn Snell Golf Verträge mit Golfspielern abschließen würde, würde sich der Ball entsprechend verteuern. Unser Fokus liegt in erster Linie bei unseren Kunden.

 

Wie ist derzeit das Feedback auf die Produkte von Snell Golf?

Wir sind sehr angetan von den positiven Rückmeldungen unserer Kunden und den Medien. Das Feedback betrifft hauptsächlich die Balleigenschaften im Wind und die hervorragende Kontrolle rund um das Grün. Diese Kommentare befinden sich im Einklang mit der Technik hinter unserer Golfball-LInie. Aus der Sicht der Verkaufsperspektiven haben die Erwartungen deutlich übertroffen.

 

Haben alle Tourbälle eine Urethan-Schale? Was bringt das?

Snell Golf ist eine von nur drei Firmen (Taylor Made und Titleist sind die anderen), die diese weiche und dünne Urethan-Technologie verwenden. Dies ist ein sehr schwieriger und teurer Produktionsprozess, aber wir sind glücklich, diese Technologie unseren Kunden anbieten zu können. Andere Firmen benutzen auch Urethan, aber das ist dickeres Thermoplastic-Urethan, das nicht über diese hervorragenden Eigenschaften beim kurzen Spiel verfügen.

 

Was sind die Unterschiede bei den Eigenschaften eines 2-Schicht- zum 3-Schichtball?

Ein 3-Schichtball ist für einen ambitionierten Golfer bestimmt, der etwas mehr Geld für eine bessere "Tee-To-Green-Performance" ausgeben will. Wenn man eine dritte Schicht dazugibt, kann man die Driver-Spinrate niedriger halten und den dritten "Mantel" dazu nutzen, den Spin rund um das Grün zu verbessern.
Gofler, die eine Unterstützung benötigen, um den Ball in die Höhe zu bringen und mehr Kontrolle über den Ball brauchen, sollten sich für den 2-Schichtball entscheiden, der eine niedrigere Driver-Spin-Rate hat und typischerweise auch über eine geringere Spin-Rate beim kurzen Spiel verfügt.